Ursula Neisinger

Seit einigen Jahren beschäftigt mich das Thema Upcycling sehr. Es war mir ein Bedürfnis, mein künstlerisches Tun in diese Richtung zu lenken. Ich entwickelte eine Methode, Gelesenes (gebrauchte Bücher, Noten, Atlanten, Zeitschriften Comics…) wieder neu aufzubereiten und daraus Kunstobjekte und individuelle kunsthandwerkliche Arbeiten herzustellen. Dies sind u.a. Memohalter in verschiedensten Ausführungen (zum Hängen, Stellen, mit Magnet für Kühlschrank oder alles Metallische…), Briefumschläge, Abschnittbilder, Mobiles, Buchtresore, Sterne, Christbäume… und wie gesagt – alles ausschließlich aus Gelesenem. Abhängig von den verwendeten Druckerzeugnissen werden meine Objekte sehr unterschiedlich – von kunterbunt aus Comics, zu bunt aus Atlanten, zu schwarz-weiß aus Noten oder aus Gedrucktem…

Gerne richte ich mich bei der Herstellung auf die individuellen Wünsche meiner Kunden bezüglich der Auswahl des verwendeten Materials.

Bude 510 (Budenplan)