Presseinformation

Downloads

Pressemeldung

Schwabinger Weihnachtsmarkt – fällt seit 40 Jahren aus dem Rahmen

Eröffnung: Freitag, 25. November 2016, 18.00 Uhr durch die Schirmherrin Frau von Welser-Ude. Es spielt Sax Quattro.

Öffnungszeiten:
Mo-Fr von 12 – 20.30 Uhr
Sa/ So von 11 – 20.30 Uhr
am 24.12. von 11-14 Uhr
mit kostenlosem Kinder- und Musikprogramm und vielen Extra-Aktionen, auf der Münchner Freiheit, U3/U6

Wenn der Geburtstag auf Weihnachten fällt, dann hat man wenigstens ordentlich was zu feiern. Und wenn’s dann gar noch ein runder ist: Schon 40 Jahre ist es her, dass Künstler, Kunsthandwerker und Gastronomen auf der Münchner Freiheit einen stimmungsvollen Weihnachtsmarkt voller liebevoller Details und Geschenkideen eröffneten. Die begeisterten Reaktionen der Besucher haben seither nicht nachgelassen, und so findet man hier bis heute attraktive Kunstwerke und Kunsthandwerk. Natürlich bietet der Markt kulinarische Genüsse, aber eben auch Highlights wie ein Kunstzelt, einen Skulpturenpfad und Installationen, kostenlose Konzerte, Performances, Stadtführungen (auf deutsch und englisch), Kinderaktionen und vor allem eine unschlagbare Atmosphäre.

Auch zum Jubiläum fallen die Schwabinger wieder erfreulich aus dem Rahmen und haben besondere Überraschungen geplant. Das Geburtstagskind freut sich auf viele Gäste! Die Schwabinger Künstler und Kunsthandwerker laden alle ein, sich in den Wochen vor Weihnachten Zeit zu nehmen für sich selbst und ihren Markt.

Mit einem „Wunschbaum“ wird zum inzwischen sechsten Mal „ALVENI“, die Flüchtlingshilfe der Caritas unterstützt. Vom Weihnachtsbaum neben der Musikbühne können die Besucher des Weihnachtsmarktes „Wünsche“ für Flüchtlingskinder im Wert von ca. 20 Euro abpflücken und erfüllen. Die Mitarbeiter von „ALVENI“ sind täglich in einer kleinen Bude beim Wunschbaum vor Ort, um weitere Informationen zu diesem Projekt zu geben. Auch heuer wird Brigitte Theile vom BR 3 am Nachmittag des 4. Advent die Spendenübergabe an die Kinder moderieren, die sich mit „Freudentanz“ bedanken, dem grenzenlosen Caritas-Integrationsprojekt.